Partner & Supports  

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Team Gunsha KMC in Lohne, Goldenstedt, Nürnberg und Schwarzenberg

Team Gunsha KMC in Lohne, Goldenstedt, Nürnberg und Schwarzenberg


Rund um den Lohner Aussichtsturm


Am Sonntag, bestritt bei wieder trockenen Witterungsbedingungen die nationale Crossszene in Lohne ihre Rennen. Bei den Masters 3 gelang Sven Kuschla auf dem von Wald, Wiese und Hürden geprägte Cours ein von Beginn an guter Start. Kuschla konnte sich direkt an die Hinterräder der direkten Konkurrenz heften. Durch einen Fahrfehler fiel Stefan Danowski im Rennverlauf einige Sekunden zurück. Nun galt es noch Thomas Hannöver abzuschütteln. Dies gelang leider nur bedingt, so dass Thomas eingangs der letzten Runde am Anstieg attackierte und ca. 10 sec Vorsprung bis ins Ziel herausfuhr. Schließlich landete Kuschla auf Platz 2 im Masterrennen. Stefan Danowski vervollständigte das Podium.



Bei der Elite starteten Phil Herbst und Martin Nitzschmann. Herbst konnte konnte mit einem guten Start früh glänzen. Allerdings musste er seiner Erkältung Tribut zollen fiel im Rennverlauf auf Platz 29 zurück. Nitzschmann starte aus der letzten Startreihe  und kämpfte sich erfolgreich Runde für Runde weiter nach vorne. Vorallem das kontinuierliche überspringen der Doppelhürden brachte ihn weit nach vorne sodass er sich in der zweiten Gruppe etablieren konnte und auf den 14 Platz fuhr.

Strand Race Goldenstedt - Rund um den Hartenbergsee


Am Samstag (21.10.17) stand für Sven Kuschlas das bekannte Strandrace in Goldenstedt Rund um den Hartenbergsee auf dem Rennkalender. Das Rennen führte größtenteils über den Strand des Erholungssees und deren angrenzenden Wiesen, die aufgrund des feuchten Wetters von Runde zu Runde tiefer wurden.

Dennoch war der gesamte Rundkurs gut zu befahren. Trotz kurzem Bodenkontakt im Rennverlauf und erforderlichem Auflegen der heruntergesprungenen Kette konnte Kuschla das Mastersrennen vom Start weg kontrolliert bestreiten und einen sicheren ersten Platz einfahren.

AAN-Crosscup Nürnberg


Am gestrigen Sonntag fand der zweite Lauf zum AAN-Crosscup auf bewährter Strecke in und um die Radrennbahn in Nürnberg statt. Die Streckenverhältnisse waren überwiegend trocken, wobei sich einige Wiesenkurven als erstaunlich rutschig herausstellten.

Vom Gunsha KMC Team starteten Uli Theobald und Michael Walter im Eliterennen. Uli fand trotz Start aus der letzten Startreihe sehr gut ins Rennen und fand sich schnell in einer Verfolgergruppe auf Platz vier wieder. Letztendlich beendete er seine Aufholjagd auf einem hervorragenden zweiten Platz und musste sich nur dem Sieger Sven Baumann geschlagen geben. Michael startete zunächst gut, hatte aber bereits in der ersten Runde einen Platten und musste wechseln. Nach einem weiteren Platten gab es keine Chance auf eine Platzierung ganz vorne und somit war letztendlich Platz 5 noch das bestmögliche Resultat.

4. Schwarzenberger Radcross Bioracer


In Schwarzenberg/Erzgebirge fand am Sonntag (22.10.17) das 4. Schwarzenberger Radcross statt. Dies war zeitlich der dritte Lauf zur Bioracer Serie. Die Strecke in Schwarzenberg ist eine echte CX Strecke und beinhaltet alle Varianten mit Up und Down, Laufstrecken und Hindernisse. Da es Nachts geregnet hatte war der Untergrund teilweise schwer zu fahren. Das forderte viel Kraft.

Georg Preisinger und Jens Kunath starteten hier in der Seniorenklasse. Die etwa 30 Senioren gingen dann um 13.30 Uhr auf die Strecke. Hier kam Jens Kunath gut zu recht und wurde Gesamt 9. Georg Preisinger konnte erst in der zweiten Hälfte des Rennens auf dem Niveau wie Jens fahren und wurde Gesamt 13. In der Wertung Senioren 3 bedeutete das den Platz zwei und drei.


   
www.teileStore.de | Donnerstag, 16. August 2018 || Editor: FrameKitchen Films ||Template by: LernVid.com |