Partner & Supports  

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Gunsha-Trikots bei vier Rennen im Einsatz

Gunsha-Trikots bei vier Rennen im Einsatz

Dabei konnte der aufmerksame Fernsehzuschauer das leuchtende Schwarz-Weiss-Blau des Rennanzuges und das typische Pink seiner Socken in der Startaufstellung und Anfangsphase des Cyclocross- Weltcups im belgischen Namur erkennen, denn hierhin reiste Marvin Schmidt. Als letzter an die Startlinie aufgerufen, gab es für ihn auf dem sowohl technisch als auch konditionell extrem anspruchsvollen Kurs nur eine Richtung: Nach vorne. Und diese schlug er auch in und konnte sich am Ende bis auf einen guten 50. Rang nach vorarbeiten.

Uli Theobald und Stefan Knopf gingen bei einem weiteren Lauf zum Gunsha- CC- Cup in Mehlingen an den Start. Für Uli war dies der erste Renneinsatz nach zweiwöchiger, krankheitsbedingter Rennpause. Drei Runden lang gelang es ihm trotzdem, mit den beiden Führenden mitzuhalten, bevor er abreißen lassen musste und sich dennoch einen guten dritten Rang sicherte. Stefan, der in seiner Vorbereitung für die Deutsche Meisterschaft in der Eliteklasse startete, musste zunächst von der zweiten Reihe aus das Rennen in Angriff nehmen. Schnell konnte er sich jedoch Position um Position nach vorne arbeiten und am Ende einen guten sechsten Platz einfahren.

Michael Walter ging beim finalen Lauf zum AAN- Cup an den Start und musste eine aufgeweichte und extrem rutschige Strecke bewältigen. Nachdem er zu Beginn an der Spitze mitmischen konnte, erreichte er nach zwei kleineren Stürzen letztlich als Fünfter das Ziel.

Sven Kuschla startete gleich bei zwei Wettkämpfen, nämlich dem Finale des braunschweiger Panther-Cups sowie tags darauf in Bad Harzburg. An beiden Tagen lieferte er sich harte Zweikämpfe mit Hendrik Vöks und konnte an beiden Tagen den zweiten Rang belegen.

   
www.teileStore.de | Freitag, 20. Oktober 2017 || Editor: FrameKitchen Films ||Template by: LernVid.com |