Partner & Supports  

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Deutschland Cup Magstadt und Vaihingen

Deutschland Cup Magstadt und Vaihingen

 

In der Klasse Masters 3

startete Georg Preisinger und Jens Kunath in den etwa 50 Mann starken Feld.  Die lange Anreise früh war nicht gerade von Vorteil f. G. Preisinger. Er konnte nicht mit der den vordern  Sportlern mithalten. Er wurde 18ter. Jens Kunath fuhr ein gutes Rennen und wurde 16ter. Es siegte Timo Berner.

In der Klasse Masters 2

Wurde 2ter in Vaihingen. Sven Kuschla (Foto Archiv)

waren unsere beiden Topfahrer Sven Kuschla und Stefan Knopf am Start. Das Fahrerfeld war gut besetzt. Nach dem Start konnte sich Sven Kuschla zusammen mit Stefan Danowski leicht absetzten. Dahinter folgten  Christoph Müller und Ralph Berner.Vladi Riha konnte hier an den beiden nicht dran bleiben.  Auf Platz 6 folgte Stefan Knopf aus unserem Team. Allerdings war der Abstand schon zu groß um  vorne bei der Entscheidung mitspielen zu können.  Schließlich wurde es ein Zweikampf zwischen Stefan Danowski undSven Kuschla aus unserem Team.  Mit etwas mehr Stehvermögen und Cleverness siegt hier Danowski vor Sven Kuschla. Stefan Knopf wurde 6ter.

In der Klasse Elite

waren Phil Herbst und Uli Theobald am Nachmittag in dem etwa 60 Mann starken Feld dabei.  Dabei zeigt Uli Theobald seine aufsteigende Form und kämpfte sich Step by Step nach vorne und belegte einen sehr guten 13 Platz. Hier reihte er sich zu besten deutschen CX , Straßen bzw. MTB Sportlern mit ein.  Bei Phil Herbst lief es nicht gut.  Er hatte einen defekt am Rad und musste einen lange Strecke bis ins Depot laufen. Ein Platz in den Punkterängen war damit aussichtslos. Es gewann Michael Schweizer.

Magstadt

Am Sonntag ging es dann zum traditionellen Magstadter Crossrennen an den Buchen.

Die Strecke war wie immer leicht schmierig aber die Anstiege konnte man gut fahren. Somit blieb das befürchtete Laufen aus. Trotzdem forderte diese Strecke in Punkto Kraft alles von den Sportlern ab. Ferner wurde die Strecke mit einigen kleinen Hügeln welche oberhalb des Ziel leicht ergänzt.

Unser Team ging am Sonntag mit den gleichen Sportlern am Start wie am Samstag.

In der Klasse Masters 3

zeigte Georg Preisinger ein beherztes Rennen  und wurde 10ter und Jens Kunath fuhr ebenfalls ein gutes Rennen und wurde 15ter. Es siegte Peter Schmidt.

In der Klasse Master 2

Stefan Knopf kampf um Platz2 mit Vladi Riha Michael Herbst gibt Stefan Anweisungen Siegehrung Magstadt

Bereits im ersten Anstieg nach der der Abfahrt suchte Stefan Danowski die Entscheidung. Sandro Cramer /RSV Rosenheim konnte in de Situation nicht folgen. Auch alle anderen Fahrer hierzu gehörte auch Stefan Knopf aus unserem Team sowie Vladi Riha, Ralph Berner Christoph Müller waren sich nicht wirklich einig hier sofort nachzusetzen. Sven  Kusscha musste hier leider bereits abreisen lassen. Stefan Danowski fuhr das Rennen von vorne. Die nachfolgenden Spitzenfahrer fuhren erneut harte Attacken und es konnte sich Stefan Knopf und  Vladi Riha absetzen und es ging nun um Platz 2-3 . Im Sprint bergan hatte jedoch Stefan gegen Vladi keine Chance.Stefan Knopf wurde somit dritter. . Sven Kuschla wurde 8ter. Es siegte Stefan Danowski

In der Klasse Elite


zeigte auch am Sonntag Uli Theobald wieder ein starkes Rennen.  Er wiederholte sein Ergebnis vom Samstag und erkämpfte sich wieder den 13ten Platz. Phil Herbst fiel nach einem Sturz aus.

Fazit:

Unser Team konnte mit den 2 Podiumsplätzen sowie einen Top 10 Platz in der Masters 3 überzeugen (in Abwesenheit von Thomas Hockauf und Matthias Lastowki). Ebenfalls zeigte  Uli Theobald mit zwei sehr guten Platzierungen eine überragende Leistung.  Der Abstand zu den Top war gering.

 

Rennergebnisse siehe:

Magstadt

Vaihingen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bericht Magstadt und Vaihingen

 

Vaihingen

Am Samstag 12.11. war ein Teil unseres Team beim Deutschland Cup in Stuttgart-Vaihingen am Start. Die Strecke wurde etwas im Verhältnis zu den letzten Jahren abgeändert. D.h. die Runde war jetzt wesentlich dynamischer und Überholmöglichkeiten waren (außer in Bereich der Turnhalle) fast überall problemlos möglich. Der Untergrund forderte (insbesondere Vormittags) forderte trotzdem viel Fahrgefühl (die Wiese war aufgeweicht). Insbesondere der Wechsel von der Wiese auf den Asphalt.

 

Zu den Rennen:

In der Klasse Masters 3 startete Georg Preisinger und Jens Kunath in den etwa 50 Mann starken Feld. Die lange Anreise früh war nicht gerade von Vorteil f. G. Preisinger. Er konnte nicht mit der den vordern Sportlern mithalten. Er wurde 18ter. Jens Kunath fuhr ein gutes Rennen und wurde 16ter. Es siegte Timo Berner.

 

In der Klasse Masters waren unsere beiden Topfahrer Sven Kuschla und Stefan Knopf am Start. Das Fahrerfeld war gut besetzt. Nach dem Start konnte sich Sven Kuschla zusammen mit Stefan Danowski leicht absetzten. Dahinter folgten Christoph Müller und Ralph Berner.

Vladi Riha konnte hier an den beiden nicht dran bleiben. Auf Platz 6 folgte Stefan Knopf aus unserem Team. Allerdings war der Abstand schon zu groß um vorne bei der Entscheidung mitspielen zu können. Schließlich wurde es ein Zweikampf zwischen Stefan Danowski und

Sven Kuschla aus unserem Team. Mit etwas mehr Stehvermögen und Cleverness siegt hier Danowski vor Sven Kuschla. Stefan Knopf wurde 6ter.

 

In der Klasse Elite waren Phil Herbst und Uli Theobald am Nachmittag in dem etwa 60 Mann starken Feld dabei. Dabei zeigt Uli Theobald seine aufsteigende Form und kämpfte sich Step by Step nach vorne und belegte einen sehr guten 13 Platz. Hier reihte er sich zu besten deutschen CX , Straßen bzw. MTB Sportlern mit ein. Bei Phil Herbst lief es nicht gut. Er hatte einen defekt am Rad und musste einen lange Strecke bis ins Depot laufen. Ein Platz in den Punkterängen war damit aussichtslos. Es gewann Michael Schweizer.

 

Magstadt

Am Sonntag ging es dann zum traditionellen Magstadter Crossrennen an den Buchen.

Die Strecke war wie immer leicht schmierig aber die Anstiege konnte man gut fahren. Somit blieb das befürchtete Laufen aus. Trotzdem forderte diese Strecke in Punkto Kraft alles von den Sportlern ab. Ferner wurde die Strecke mit einigen kleinen Hügeln welche oberhalb des Ziel leicht ergänzt.

 

Unser Team ging am Sonntag mit den gleichen Sportlern am Start wie am Samstag.

 

In der Klasse Masters 3 zeigte Georg Preisinger ein beherztes Rennen und wurde 10ter und

Jens Kunath fuhr ebenfalls ein gutes Rennen und wurde 15ter. Es siegte Peter Schmidt.

 

In der Klasse Master 2

Bereits im ersten Anstieg nach der der Abfahrt suchte Stefan Danowski die Entscheidung.

Sandro Cramer /RSV Rosenheim konnte in de Situation nicht folgen. Auch alle anderen Fahrer hierzu gehörte auch Stefan Knopf aus unserem Team sowie Vladi Riha, Ralph Berner Christoph Müller waren sich nicht wirklich einig hier sofort nachzusetzen. Sven Kusscha musste hier leider bereits abreisen lassen. Stefan Danowski fuhr das Rennen von vorne. Die nachfolgenden Spitzenfahrer fuhren erneut harte Attacken und es konnte sich Stefan Knopf und Vladi Riha absetzen und es ging nun um Platz 2-3 . Im Sprint bergan hatte jedoch Stefan gegen Vladi keine Chance.

Stefan Knopf wurde somit dritter. . Sven Kuschla wurde 8ter. Es siegte Stefan Danowski

 

In der Klasse Elite zeigte auch am Sonntag Uli Theobald wieder ein starkes Rennen. Er wiederholte sein Ergebnis vom Samstag und erkämpfte sich wieder den 13ten Platz.

Phil Herbst fiel nach einem Sturz aus.

 

Fazit: Unser Team konnte mit den 2 Podiumsplätzen sowie einen Top 10 Platz in der Masters 3 überzeugen (in Abwesenheit von Thomas Hockauf und Matthias Lastowki). Ebenfalls zeigte Uli Theobald mit zwei sehr guten Platzierungen eine überragende Leistung. Der Abstand zu den Top war gering.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   
www.teileStore.de | Dienstag, 12. Dezember 2017 || Editor: FrameKitchen Films ||Template by: LernVid.com |