Partner & Supports  

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Philipp Heigl beim Weltcup in Hoogerheide

Philipp Heigl beim Weltcup in Hoogerheide

Bereits am Samstag war Philipp an der in diesem Jahr durch Bauarbeiten veränderte und noch schwerer gewordenen Rennstrecke, um sich erste Eindrücke zu verschaffen. Am Samstag gab es noch stellenweise sehr schnelle Passagen und nur einige Stellen, an denen es schlammig war. Durch den in der Nacht einsetzenden Regen änderte sich dies aber, zumal beim Rennen der Eliteklasse weiterer Regen vom Himmel kam. Die Strecke war hierdurch tief, extrem schwer und kräftezehrend. Philipp als leichten und groß gewachsenen Fahrer kamen diese Bedingungen jedoch nicht sonderlich entgegen, weil er zu wenig Maximalkraft aufbringen kann. Trotzdem kämpfte er sich bei der finalen Belastungsprobe für die Weltmeisterschaft auf einen 71. Platz und hofft nun auf trockeneres Wetter in Heusden-Zolder.

   
www.teileStore.de | Freitag, 20. Oktober 2017 || Editor: FrameKitchen Films ||Template by: LernVid.com |