Partner & Supports  

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Testbericht: Gabel Gunsha WCC

Testbericht: Gabel Gunsha WCC

Von P. Schmidt:

Durch den Nachlauf von 45mm bietet die Gunsha Cyclocross Fork WCC meiner Meinung nach einen optimalen Kompromiss aus Wendigkeit und Laufruhe, bzw. Spurtreue. Mit ihren gerade mal 410g (Schaft ungekürzt) ist sie zudem sehr leicht und bietet trotzdem ausreichend Fahrkomfort.

Optimal ist die Bohrung in der Gabelkrone, da man dort einen Bremsgegenhalter montieren kann und dadurch kein Gabelflattern mehr hat, was andere Hersteller teilweise nicht bieten können. Ich persönlich als Gewichtsfetischist hätte gerne noch Cantisockel aus Titan verbaut. Außerdem finde ich die 2 Nasen an den Ausfallenden für den Rennbetrieb unpassend, da bei einem schnellen Laufradwechsel lediglich nur der Schnellspanner geöffnet werden muss. Das spart natürlich Zeit! Die können aber bei Bedarf wegfeilt werden. Ansonsten eine sehr gute Gabel mit einem tollen Preis- Leistungsverhältniss.

Getestet von Peter Schmidt:
Peter Schmidt aus Neunkirchen/Saarland ist seit Jahren einer der besten deutschen Crossfahrer und aktueller Landesmeister. Er wurde beispielsweise Gesamtsieger des Deutschlandcups 2006/Senioren. Neben seiner Erfahrung i. Rennsport gehört gerade seine Leidenschaft auch dem Feintuning in Bezug der Fahrradtechnik/Cyclocross. Er hat eine Vielzahl kleiner Innovationen am Rad vorgenommen um auch die Technik noch zu verfeinern. Es ist für uns eine Freude mit ihm zusammenzuarbeiten und gleichzeitig einen Spitzenteamfahrer an der Seite zu haben.

 

   
www.teileStore.de | Dienstag, 16. Oktober 2018 || Editor: FrameKitchen Films ||Template by: LernVid.com |